Kelvin Kiptum

* 02.12.1999 in Kenia
† 11.02.2024 in Kenia

Angelegt am 12.02.2024
497 Besuche

Über den Trauerfall (1)

Hier finden Sie ganz besondere Erinnerungen an Kelvin Kiptum, wie z.B. Bilder von schönen Momenten, die Trauerrede oder die Lebensgeschichte.

Kelvin Kiptum

12.02.2024 um 10:17 Uhr von Redaktion

lvin Kiptum (* 2. Dezember 1999; † 11. Februar 2024 zwischen Eldoret und Kaptagat) war ein kenianischer Langstreckenläufer. Am 8. Oktober 2023 stellte er bei seinem Sieg beim Chicago-Marathon 2023 mit einer Zeit von 2:00:35 h einen neuen Weltrekord im Marathonlauf auf.
Leben
Erste internationale Erfahrung sammelte Kiptum im März 2019, als er beim Lissabon-Halbmarathon mit 59:54 min Fünfter wurde. Im Dezember 2020 stellte er mit 58:42 min als Sechster des Valencia-Halbmarathons eine neue persönliche Bestleistung auf.

Am 4. Dezember 2022 überraschte der 23-Jährige mit dem Sieg bei seinem Marathondebüt beim Valencia-Marathon. Mit einer schnellen zweiten Hälfte von 60:15 min erzielte Kiptum mit 2:01:53 h die viertschnellste Marathonzeit der Geschichte. Nach Weltrekordhalter Eliud Kipchoge (2:01:09 h und 2:01:39 h) und Kenenisa Bekele (2:01:41 h) wurde Kiptum der dritte Läufer, der 2:02:00 h unterbot. Kiptums Siegerzeit war das schnellste Marathon-Debüt aller Zeiten und übertraf den Valencia-Streckenrekord um mehr als eine Minute.

Am 23. April 2023 feierte Kiptum bei seinem zweiten Marathon den zweiten Sieg. Er gewann den London Marathon mit neuem Streckenrekord von 2:01:25 h. Die zweite Marathonhälfte legte Kiptum in 59:45 min zurück. Er war damit der erste Läufer, der bei einem Marathonlauf die zweite Streckenhälfte in unter einer Stunde lief. Zudem war es der schnellste Halbmarathon-Split aller Zeiten bei einem Marathon.

Am 8. Oktober 2023 stellte Kiptum mit der Zeit von 2:00:35 h in Chicago einen neuen Marathon-Weltrekord auf. Seine Durchgangszeit bei der Streckenhälfte war 1:00:48 h. Im Oktober 2023 wurde er als einer von elf Sportlern für die Auszeichnung als Welt-Leichtathlet des Jahres 2023 nominiert.

Am 11. Februar 2024 starb er im Alter von 24 Jahren mit seinem Trainer Gervais Hakizimana bei einem Autounfall auf einer Straße zwischen Eldoret und Kaptagat im Westen Kenias.

Persönliche Bestleistungen
10.000 Meter: 28:27,87 min, 4. Mai 2021 in Stockholm
10 Kilometer: 28:17 min, 6. Oktober 2019 in Utrecht
Halbmarathon: 58:42 min, 6. Dezember 2020 in Valencia
Marathon: 2:00:35 h, 8. Oktober 2023 in Chicago (Weltrekord)

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Kelvin_Kiptum aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.